Dänische Str. 11, 24103 Kiel

MON - FRA 8:30 - 18:00

+49 431 979 969 94

Jetz Termin verinbaren!

Anwalt für Behindertentestament

Experten­ber­atung für bar­ri­ere­freie Testamentsgestaltung

w

Gespräch­ster­min

Vere­in­baren Sie einen ersten Gesprächstermin!

Tele­fon

+49 431 / 979 969 94

E‑Mail

info@btknoll-rechtsanwalt.de

Ihr Fachanwalt für Erbrecht

Wenn es darum geht, ein Behin­der­ten­tes­ta­ment zu erstellen, ste­hen wir Ihnen als Anwalt zur Seite. Ein Behin­der­ten­tes­ta­ment ist eine speziell angepasste Tes­ta­ments­form, die darauf abzielt, für Per­so­n­en mit Behin­derun­gen eine länger­fristige finanzielle Sicher­heit zu schaf­fen und gle­ichzeit­ig das Ver­mö­gen der Fam­i­lie zu schützen. Unsere Exper­tise als Anwalt für Erbrecht ermöglicht es uns, indi­vidu­elle Tes­ta­mente zu ver­fassen, die den beson­deren Bedürfnis­sen von Men­schen mit Behin­derun­gen gerecht wer­den und gle­ichzeit­ig die rechtlichen Anforderun­gen erfüllen.

Als spezial­isiert­er Anwalt im Bere­ich des Erbrechts ver­ste­hen wir die Bedeu­tung und die Kom­plex­ität, die das The­ma des Behin­der­ten­tes­ta­ments mit sich bringt. Ein solch­es Tes­ta­ment muss sorgfältig geplant wer­den, um sicherzustellen, dass es den Hin­terbliebe­nen mit Behin­derun­gen den größt­möglichen Nutzen bietet, ohne ihren Anspruch auf staatliche Unter­stützung zu gefährden. Unsere Kan­zlei bietet die notwendi­ge fach­liche Kom­pe­tenz, um den Erstel­lung­sprozess eines Behin­der­ten­tes­ta­ments zu begleit­en und dabei auch schwierige rechtliche Her­aus­forderun­gen zu meistern.

Das Wichtigste im Überblick

  • Behin­der­ten­tes­ta­mente bieten finanzielle Sicher­heit für Men­schen mit Behinderungen.
  • Sie müssen rechtliche Anforderun­gen erfüllen, um wirk­sam zu sein.
  • Die Erstel­lung erfordert spezial­isierte Rechtsken­nt­nisse im Erbrecht.

Rufen Sie uns ein­fach an oder schick­en eine E‑Mail

Vere­in­baren Sie einen Ter­min in unser­er Kanzlei

w

Lassen Sie sich umfassend von uns beraten

Was ist ein Behindertentestament?

Ein Behin­der­ten­tes­ta­ment ist ein beson­deres Tes­ta­ment, das für Per­so­n­en errichtet wird, die Ange­hörige mit Behin­derung haben und sich­er­stellen möcht­en, dass ihr Ver­mö­gen diesen Ange­höri­gen nach ihrem Ableben zugutekommt. Das Ziel ist eine gezielte Ver­mö­genssicherung, die es den Erben mit Behin­derung ermöglicht, weit­er­hin Sozial­hil­feleis­tun­gen zu beziehen, ohne dass das ererbte Ver­mö­gen darauf angerech­net wird.

Kernpunkte des Behindertentestaments:

  • Schutz des Ver­mö­gens: Es ver­hin­dert, dass das ererbte Ver­mö­gen beim Sozial­hil­feträger zur Deck­ung der Kosten für Pflege und Unter­stützung herange­zo­gen wird.
  • Ver­mei­dung von Tes­ta­mentsan­fech­tung: Es ver­mei­det, dass der Sozial­hil­feträger das Tes­ta­ment anfecht­en oder ggf. den Pflicht­teil fordern kann.
  • Tes­ta­ments­gestal­tung: Eine sorgfältige Tes­ta­ments­gestal­tung ist entschei­dend, da Fehler zum Ver­lust von Sozialleis­tun­gen führen können.

Wir als Kan­zlei kön­nen für unsere Man­dan­ten ein Tes­ta­ment entwer­fen, das zum Beispiel die Ein­rich­tung eines Tes­ta­mentsvoll­streck­ers vor­sieht. Dieser ver­wal­tet das Ver­mö­gen im Sinne des Erblassers und zugun­sten des behin­derten Angehörigen.

Unsere Exper­tise gewährleis­tet, dass alle rechtlichen Anforderun­gen erfüllt sind, damit das Behin­der­ten­tes­ta­ment seine volle Wirkung ent­fal­tet. Wir berück­sichti­gen die indi­vidu­ellen Bedürfnisse jedes Man­dan­ten und stellen sich­er, dass die Ange­höri­gen mit Behin­derung durch eine maßgeschnei­derte Nach­lass­regelung abgesichert sind.

Die Wichtigkeit eines Behindertentestaments

Ein Behin­der­ten­tes­ta­ment ist für Eltern, die ein Kind mit Behin­derung haben, von unschätzbar­er Bedeu­tung. Es stellt sich­er, dass das Kind nach dem Ver­ster­ben der Eltern finanzielle Mit­tel erhält, ohne dass diese auf eventuell bezo­gene Sozialleis­tun­gen angerech­net werden.

Die Hauptvorteile eines Behindertentestaments sind:

Schutz des Erbes vor Zugriff Dritter: 

Das Ver­mö­gen bleibt im Fam­i­lienbe­sitz. Es geht nicht an den Sozial­hil­feträger über.

Absicherung der finanziellen Bedürfnisse:

Das behin­derte Kind wird auch in Zukun­ft über das Niveau der Sozial­hil­fe hin­aus versorgt.

Ver­mei­dung finanzieller Nachteile:

Durch eine kor­rek­te Tes­ta­ments­gestal­tung wird ver­mieden, dass das Erbe auf Sozialleis­tun­gen angerech­net wird.

Unser Ansatz ist es, Ihnen eine kom­pe­tente Begleitung bei der Erstel­lung eines Behin­der­ten­tes­ta­ments anzu­bi­eten. Wir ver­ste­hen die Einzi­gar­tigkeit jed­er Fam­i­lien­si­t­u­a­tion und dass jedes Kind indi­vidu­elle Bedürfnisse hat, welche eine spezial­isierte Pla­nung erfordern. Als erfahrene Kan­zlei im Erbrecht arbeit­en wir eng mit Ihnen zusam­men, um sicherzustellen, dass Ihr Ver­mö­gen gemäß Ihren Wün­schen geschützt wird und Ihrem Kind zu Gute kommt.

Punk­te, die beim Ver­fassen eines Behin­der­ten­tes­ta­ments zu beacht­en sind:

  • Klare Fes­tle­gung der Erbanteile.
  • Struk­turierung des Erbes zur opti­malen Nutzung.
  • Berück­sich­ti­gung aller rechtlichen Anforderungen.

Unser Ziel ist es, Sie sachkundig zu unter­stützen und sicherzustellen, dass Ihre Kinder wohl ver­sorgt sind. Wir berat­en Sie detail­liert zu allen rel­e­van­ten Aspek­ten und imple­men­tieren Ihre Wün­sche in einem rechtssicheren Testament.

Rechtliche Aspekte und Herausforderungen

Die Erstel­lung eines Behin­der­ten­tes­ta­ments ist ein kom­plex­er Prozess, der spezielle Ken­nt­nisse des Erbrechts erfordert. Wir konzen­tri­eren uns auf den rechtlichen Rah­men, die ein­schlägi­gen Geset­ze und die Her­aus­forderun­gen, die bei der Erstel­lung zu beacht­en sind, um eine opti­male Gestal­tung für unseren Man­dan­ten zu erreichen.

Ein Behin­der­ten­tes­ta­ment muss so gestal­tet sein, dass die Erb­schaft der behin­derten Per­son so angelegt wird, dass sie ihren Lebens­stan­dard verbessert und gle­ichzeit­ig staatliche Ansprüche min­imiert. Die all­ge­meinen Voraus­set­zun­gen für die Errich­tung eines Tes­ta­ments ergeben sich aus § 1939 BGB. Rel­e­vant sind hier­bei ins­beson­dere die Regelun­gen zur Vor- und Nacherb­schaft (§§ 2100 ff. BGB) und die geset­zlichen Bes­tim­mungen zur Tes­ta­mentsvoll­streck­ung (§§ 2203 ff. BGB). Als Recht­san­wälte arbeit­en wir oft eng mit einem Notar zusam­men, um die kor­rek­te Form des Tes­ta­ments sicherzustellen und Rechtssicher­heit für den Erben sowie den Vorerben und Nacher­ben zu gewährleisten.

Herausforderungen bei der Erstellung

Die größte Her­aus­forderung bei der Erstel­lung eines Behin­der­ten­tes­ta­ments liegt darin, den Staat­szu­griff auf das Erbe zu min­imieren. Ins­beson­dere müssen Erträge aus dem Erbe so struk­turi­ert wer­den, dass sie nicht zu Kürzun­gen von Sozialleis­tun­gen führen. Weit­er­hin muss bedacht wer­den, dass der Pflicht­teil­sanspruch ander­er Erb­berechtigter gewahrt bleibt. Die sorgfältige Abwä­gung zwis­chen den Inter­essen des behin­derten Kindes und dem Erhalt des Ver­mö­gensstamms erfordert fundiertes Wis­sen und Erfahrung in der Tes­ta­ments­gestal­tung. Als Anwalt für Behin­der­ten­tes­ta­mente sor­gen wir für eine maßgeschnei­derte Lösung, die sowohl den Recht­en des behin­derten Men­schen als auch denen des Erben, dem Vorerben oder Nacher­ben gerecht wird, unter Berück­sich­ti­gung von Tes­ta­mentsvoll­streck­ung und weit­eren rel­e­van­ten erbrechtlichen Vorschriften.

Als spezial­isiert­er Anwalt im Bere­ich des Behin­der­ten­tes­ta­ments begleit­en wir Sie mit umfassender Recht­sex­per­tise durch den gesamten Prozess der Testamentsgestaltung. 

Erstellungsprozess eines Behindertentestaments mit einem Anwalt

Beim Vererben von Ver­mö­gen an behin­derte Ange­hörige ist die Beach­tung rechtlich­er Beson­der­heit­en essen­tiell, um deren langfristige finanzielle Sicher­heit ohne Ein­bußen von Sozialleis­tun­gen zu gewährleisten.

Bew­er­tung des Ver­mö­gens:

Zunächst erfassen wir das Fam­i­lien­ver­mö­gen, das vererbt wer­den soll. Dazu gehören sowohl liq­uide Mit­tel als auch Immo­bilien und son­stige Werte.

Ver­fassen des Tes­ta­ments­textes:

Unter Ein­hal­tung rechtlich­er Vor­gaben for­mulieren wir einen klaren und ein­deuti­gen Tes­ta­ments­text. Hier­bei wird fest­gelegt, wie das Ver­mö­gen verteilt wer­den soll und welche Regelun­gen für die Ein­set­zung eines Tes­ta­mentsvoll­streck­ers getrof­fen werden.

Notarielle Beurkun­dung:

Um die Gültigkeit des Behin­der­ten­tes­ta­ments zu sich­ern, empfehlen wir eine notarielle Beurkun­dung, wodurch auch kom­plexere Sachver­halte juris­tisch ein­wand­frei fest­ge­hal­ten wer­den können.

Individuelle Beratung und Lösungen

  • Berück­sich­ti­gung indi­vidu­eller Bedürfnisse: Jede Fam­i­lie und jedes behin­derte Fam­i­lien­mit­glied hat indi­vidu­elle Bedürfnisse und Anforderun­gen, die wir in ein­er per­sön­lichen Beratung aufnehmen und in das Tes­ta­ment ein­fließen lassen.
  • Erb­schaft­sansprüche schützen: Wir leg­en Wert darauf, dass die Erb­schaft­sansprüche des behin­derten Ange­höri­gen so geregelt wer­den, dass sie nicht auf dessen Sozialleis­tun­gen angerech­net wer­den, wodurch der Lebens­stan­dard gesichert bleibt.
  • Kosten­struk­tur: Die Kosten für unsere Beratung und Tes­ta­ments­gestal­tung sind trans­par­ent und wer­den vor­ab detail­liert besprochen, sodass keine uner­warteten Aus­gaben entstehen.

Unsere Kan­zlei ste­ht Ihnen als ver­trauensvoller Part­ner zur Seite, um den Nach­lass in Ihrem Sinne zu regeln und gle­ichzeit­ig das Woh­lerge­hen Ihrer Ange­höri­gen zu sich­ern. Wenn Sie auf der Suche nach einem kom­pe­ten­ten Recht­san­walt sind, sind Sie bei uns genau richtig!

Ihr Ansprech­part­ner

Recht­san­walt Björn-Thor­ben Knoll, LL.M. Fachan­walt für Agrar­recht, Fachan­walt für Erbrecht u. zer­ti­fiziert­er Tes­ta­mentsvoll­streck­er (AGT)

Übergeben Sie Ihr Lebenswerk in sichere Hände – Pflicht­teil­sprob­leme bei der Unternehmen­snach­folge effek­tiv bewälti­gen! Eine erfol­gre­iche Unternehmen­snach­folge ist uner­lässlich, um den Fortbe­stand Ihres Unternehmens zu sich­ern. Doch ger­ade Pflicht­teil­sansprüche kön­nen die Nach­fol­ge­pla­nung kom­plex gestal­ten und das Erbe Ihres Lebenswerks gefährden.

Unsere erfahren­er Fachan­walt für Erbrecht ist Experte in der Bewäl­ti­gung von Pflicht­teil­sprob­le­men bei der Unternehmen­snach­folge. Wir entwick­eln maßgeschnei­derte und steuerop­ti­mierte Strate­gien, um Pflicht­teil­sansprüche zu reduzieren oder zu ver­mei­den, ohne dabei die Inter­essen Ihrer Fam­i­lie aus den Augen zu ver­lieren. Mit fundiertem Fach­wis­sen und langjähriger Erfahrung ste­hen wir Ihnen zur Seite, um eine rechtssichere Nach­lass­pla­nung zu gestal­ten und Ihr Lebenswerk vor rechtlichen Her­aus­forderun­gen zu schützen. Vere­in­baren Sie noch heute ein Beratungs­ge­spräch und sich­ern Sie die Zukun­ft Ihres Unternehmens!

Fachanwalt für Erbrecht Kiel
Fachanwalt für Erbrecht Kiel
Fachanwalt für Erbrecht Kiel
dgar e1490377987925
anwaltverein logo e1490378173960

Häufig gestellte Fragen

Was sind die relevanten Aspekte, die bei einem Behindertentestament zu beachten sind?

Es ist entschei­dend, dass ein Behin­der­ten­tes­ta­ment so gestal­tet wird, dass die Sozial­hil­feansprüche des behin­derten Ange­höri­gen nicht gefährdet wer­den. Wir acht­en darauf, die geset­zlichen Pflicht­teil­sansprüche zu berück­sichti­gen und die Tes­ta­ments­gestal­tung entsprechend anzupassen.

Wie können Immobilienvermögen im Rahmen eines Behindertentestaments sicher übertragen werden?

Immo­bilien­ver­mö­gen kann durch Nießbrauch oder Wohn­recht abgesichert wer­den, sodass der behin­derte Ange­hörige in seinem gewohn­ten Umfeld bleiben kann. Wir prüfen gemein­sam mit Ihnen, welche Über­tra­gungs­form die beste Lösung darstellt.

Welche Vor- und Nachteile sind mit einem Behindertentestament verbunden?

Vorteile eines Behin­der­ten­tes­ta­ments sind der Erhalt von Sozialleis­tun­gen und die Absicherung des behin­derten Ange­höri­gen. Ein möglich­er Nachteil kön­nte der erhöhte Beratungs­be­darf sein, um alle rechtlichen Fein­heit­en zu klären. Wir begleit­en Sie durch diesen Prozess.

In welchen Situationen ist das Verfassen eines Behindertentestaments besonders ratsam?

Das Behin­der­ten­tes­ta­ment ist ins­beson­dere dann zu empfehlen, wenn Sie einen Ange­höri­gen mit Behin­derung haben und sich­er­stellen möcht­en, dass Ihr Erbe seinen Leben­sun­ter­halt nicht gefährdet. Wir helfen Ihnen, die spez­i­fis­chen Anforderun­gen zu ver­ste­hen und ein Tes­ta­ment zu ver­fassen, das Ihren Wün­schen entspricht.

Super fre­undlich­er Anwalt, sehr nah­bar, ver­ständliche Kom­mu­nika­tion. Hat mir gut geholfen. Dankeschön!
Kim
Kim 
22 Sep­tem­ber 2022
Man wird über die Recht­slage sehr gut aufgek­lärt und fühlt sich sehr willkom­men. Top!
Bernd Hartmann
Bernd Hartmann 
23 Jan­u­ar 2021
Ich kann keine neg­a­tiv­en Punk­te aufweisen, was man sucht, find­et man hier zu 100%. Immer wieder gerne!
Maria Wolter
Maria Wolter 
22 Jan­u­ar 2021
Herr Knoll braucht wenig Zeit um die ganze Sit­u­a­tion zu ver­ste­hen und beste Hil­fe zu leis­ten. Ein sehr guter Anwalt!
Martin Zecker
Mar­tin Zecker 
22 Jan­u­ar 2021
Ich möchte mich auf diese Weise bedanken. Herr Knoll ist äußerst sym­pa­thisch und auch sehr pro­fes­sionell. Volle 5 Sterne!
Gustav Schwarz
Gus­tav Schwarz 
21 Jan­u­ar 2021

Vor­sorgevoll­macht

Tes­ta­ments­gestall­tung

Ehe­gat­tener­brecht

Auseinan­der­set­zung

Behin­der­ten­tes­ta­ment

Selbstgenutztes Familienheim

Das gemein­schaftliche Tes­ta­ment  mehr

Erstberatung Erbausschlagung

Steuer­liche Opti­mierung durch die Fam­i­lien­s­tiftung mehr

Erstberatung Erbrecht

Vor­be­halt­snießbrauch als steuer­liche Opti­mierung  mehr

Fam­i­lien­s­tiftung

Ver­fü­gung zu Lebzeiten

Unternehmen­snach­folge

Hofüber­gabe

Selbstgenutztes Familienheim

Verzicht auf auf die Hofabfind­ung mehr

Betriebspachtvertrag prüfen

Pflicht­teil­sansprüche im Höfer­echt mehr

Erstberatung Erbrecht

Bauland als Hofabfind­ung für weichende Erben  mehr

Pflicht­teilsergänzung

Pflicht­teil Ehegatte

Pflicht­teilsver­mei­dung

Unternehmen­snach­folge

Enter­bung

Anwalt Pflicht­teil

Selbstgenutztes Familienheim

Das gemein­schaftliche Tes­ta­ment  mehr

Erstberatung Erbausschlagung

Steuer­liche Opti­mierung durch die Fam­i­lien­s­tiftung mehr

Erstberatung Erbrecht

Vor­be­halt­snießbrauch als steuer­liche Opti­mierung  mehr

Hofeigen­schaft

Nach­abfind­ung

Hofzuge­hörigkeit

Hofüber­gabe

Selbstgenutztes Familienheim

Verzicht auf auf die Hofabfind­ung mehr

Betriebspachtvertrag prüfen

Pflicht­teil­sansprüche im Höfer­echt mehr

Erstberatung Erbrecht

Bauland als Hofabfind­ung für weichende Erben  mehr