×
0431 / 979 969 94 info@btknoll-rechtsanwalt.de

Die Vergütung unserer Tätigkeit

Wir berat­en und vertreten Sie in dem Rechts­ge­bi­et, auf das wir uns spezial­isiert haben dem Erbrecht und Höfer­echt, Sie erhal­ten somit eine umfassende und hochqual­i­fizierte Dien­stleis­tung. Im Rah­men der Man­dat­serteilung vere­in­baren wir grund­sät­zlich ein Hon­o­rarvere­in­barung mit unseren Mandanten.

Am Anfang steht das Erstgespräch

Beratung im Erstgespräch

Wir weisen zunächst höflichst darauf hin, dass wir mündliche Beratun­gen am Tele­fon nicht erteilen kön­nen. Dies schließt auch ver­meintliche „kleine“ Rechts­fra­gen ein. Zu ein­er genauen Ein­schätzung sind meist weit­ere Infor­ma­tio­nen und Unter­la­gen nötig, deren Prü­fung im Rah­men eines geson­derten, abzurech­nen­den Man­dats erfol­gen kann.

In der Regel haben Sie die Möglichkeit, uns im Rah­men eines Erst­ge­spräch­es Ihren Fall zu schildern. Das Erst­ge­spräch rech­nen wir dabei nach § 34 RVG mit 190,– Euro zzgl.  USt ab. Im Rah­men des Erst­ge­sprächs nehmen wir uns aus­re­ichend Zeit um Ihren Fall aus­re­ichend zu erörtern. Des Weit­eren zeigen wir Ihnen auf, welche weit­eren Möglichkeit­en beste­hen und wie wir Ihnen hier­bei behil­flich sein können.

Rechtliche Beratung und Vertretung

Weitergehende Rechtsberatung

Für die weit­erge­hende anwaltliche Tätigkeit – Beratungstätigkeit, außerg­erichtliche oder gerichtliche Tätigkeit – vere­in­baren wir mit unseren Man­dan­ten eine Hon­o­rarvere­in­barung. Wir rech­nen hier­bei nach tat­säch­lich ange­fall­en Stun­den ab, wobei min­destens die geset­zliche Vergü­tung nach dem RVG als vere­in­bart gilt.  Der Stun­den­satz liegt zurzeit bei 280,00 Euro zzgl. Aus­la­gen und USt., dieser spiegelt dabei die Bedeu­tung und den Umfang der jew­eili­gen Tätigkeit wieder. 

Im Bere­ich des Erbrechts hat man es mit sehr umfan­gre­ichen und rechtlich kom­plex­en Sachver­hal­ten zu tun. Aus diesem Grunde emp­fiehlt sich eine Vergü­tungsvere­in­barung. Es wird somit gewährleis­tet, dass im Rah­men der Sach­bear­beitung eine trans­par­ente Abrech­nung der Tätigkeit erfol­gen kann.

Rechtsanwalt Björn-Thorben Knoll

Ihr Fachanwalt für Erbrecht
Umfassend Beraten

Rechtsanwalt Björn-Thorben Knoll, LL.M. Fachanwalt für Agrarrecht u. Fachanwalt für Erbrecht

Im Erbrecht ste­ht Ihnen Recht­san­walt Björn-Thor­ben Knoll, LL.M. bera­tend zur Seite und übern­immt die rechtliche Vertre­tung im Erb­ver­fahren vor allen Nachlassgerichten. 

Effektive Lösungen

Vermögensnachfolge 

Individuelle Lösungen 

Rechtliche Fragen?

  • Tes­ta­mentser­stel­lung 
  • Pflicht­teilsver­mei­dung
  • Schenkun­gen zu Lebzeiten 
  • Fehlende Regelun­gen
  • Ruher­stand­srente

Nachfolgstrategien!

  • Nach­fol­geregelun­gen 
  • Pflicht­teilsverzicht
  • Steuerop­ti­mierung
  • Erbau­seinan­der­set­zung
  • Altersab­sicherung
Mitgliedschaften
Erbrecht Kiel
Erbrecht Rechtsanwalt
Rechtsanwalt Agrarrecht
Rechtsberatung Kiel

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Daten­schutz

11 + 4 =

0431 / 979 969 94

info(at)btknoll-rechtsanwalt.de

Holstenbrücke 4–6, 24103 Kiel

Pflichtteilsrecht

Vermögensnachfolge

Ehegattenerbrecht

Auseinandersetzung

Selbstgenutztes Familienheim

Das gemeinschaftliche Testament  mehr

Erstberatung Erbausschlagung

Steuerliche Optimierung durch die Familienstiftung mehr

Erstberatung Erbrecht

Vorbehaltsnießbrauch als steuerliche Optimierung  mehr

Nachabfindung

Hofeigenschaft

Hofzugehörigkeit

Hofübergabe

Selbstgenutztes Familienheim

Verzicht auf auf die Hofabfindung mehr

Betriebspachtvertrag prüfen

Pflichtteilsansprüche im Höferecht mehr

Erstberatung Erbrecht

Bauland als Hofabfindung für weichende Erben  mehr

Ehegattentestament

Vorsorgevollmacht

Das gemeinschaftliche Testament  mehr

Digitale Rechtsberatung

Partientenverfügung mit Vorsorgevollmacht mehr

Erstberatung Erbrecht